OFFCUT
Basel
Zürich
Bern

Über OFFCUT Bern

Am 1. Februar 2020 ist es soweit: OFFCUT Bern öffnet die Türen. Auf dem Areal der ehemaligen Grossmetzgerei im Mattenhofquartier finden Kreative und Bastlerinnen einen ständig ändernden Fundus an vermeintlich ausgedienten Materialien. Zudem gibt es Workshops und Vermittlungsangebote.

Am 1. Februar 2020 öffnet OFFCUT Bern seine Türen. Wir sind überwältigt von den vielen Menschen, die uns besuchen und diesen Tag unvergesslich machen.
Es ist soweit! OFFCUT Bern wird Realität.
Das Team 2020. Nicole Fuhrer, Lilo Fritz, Claudia Meyr, Sibylle Schelling, Matthias Nydegger (hinten v.l.n.r.), Mariann Oppliger, Franziska Hochuli (vorne v.l.n.r.). Foto: Benjamin Kunz
November 2019: Der Mietvertrag ist unterschrieben. Jetzt heisst es erstmal putzen und schrubben. Und zwar solange, bis der Raum der ehemaligen Meinen-Fleischerei in neuem Glanz erstrahlt.
Die ganze Halle können wir nicht heizen. Darum bauen wir uns in Eigenarbeit, mit der Unterstützung von Freiwilligen, kurzerhand zwei Holzkuben. Ein bisschen Wärme muss sein.
Open House: Am 30. November 2019 öffnen wir zum ersten Mal unsere Türen für Besucherinnen und Besucher.
Ende November 2019: Die erste Mitgliederversammlung des Verein OFFCUT Bern findet natürlich in der eigenen Halle statt. Wozu gibt es Daunenjacken.
November 2019: Jetzt geht's los. OFFCUT Bern zieht in die Räumlichkeiten auf dem Meinen-Areal.
Sommer 2019: Raum in Sicht! Der Rückbau der ehemaligen Fleischerei Meinen im Berner Mattenhofquartier ist in vollem Gange.
Der Rückbau schreitet voran, die Vorfreude steigt. Schon bald entsteht hier OFFCUT Bern.
Das Gründerteam im Herbst 2018. Claudia Meyr, Lilo Fritz und Maartje Bouwsma (v.l.n.r.). Foto: Simon Tanner

Am 1. Februar 2020 öffnet OFFCUT Bern seine Türen. Wir sind überwältigt von den vielen Menschen, die uns besuchen und diesen Tag unvergesslich machen.

Luzern