OFFCUT

Team

Maurizio Degiacomi

Maurizio Degiacomi

Zürich

Anna Pfister

Anna Pfister

Zürich

Tanja Gantner

Tanja Gantner

Basel

Susanne Roser

Susanne Roser

Basel

Volker Schnarrenberger

Volker Schnarrenberger

Basel

Maren Stotz

Maren Stotz

Basel

Matthias Wehle

Matthias Wehle

Zürich

Salome Thommen

Salome Thommen

Basel

Silvan Kuhl

Silvan Kuhl

Zürich

Dominik Seitz

Dominik Seitz

Basel

Livia Krummenacher

Livia Krummenacher

Zürich

Mirja Fiorentino

Mirja Fiorentino

Zürich

Der selbstbezeichnete Zukunftsoptimist Maurizio bringt viel Elan mit ins OFFCUT. Kaum zu bremsen ist er in seinem sprudelnden Gedankenfluss vor allem wenns um innovative Ideen zur Gestaltung einer fortschrittlichen Geldpolitik geht. Als Freund der Freiheit ist er momentan oft im Zug zwischen Zürich und Bern anzutreffen, sowie debattierend an Sitzungstischen mit Menschen, die sich ebenso für eine nachhaltigere und gerechtere Welt einsetzen.

Für gerade Striche auf Papier, sorgfältig gefaltete Stoffe, ein akurat geschriebenes Plakat, eine sauber sortierte Materialliste. Anna bringt ihre Hochbauzeichner- und Buchhändlerinnen-Skills bei OFFCUT ein seit es den physischen Materialmarkt in Zürich gibt. Ihre Klarheit überzeugt in so manch verstrickter Situation und immer mal wieder überrascht sie mit selbst kandiertem Ingwer oder gerösteten Flocken. Neben OFFCUT engagiert sie sich im Projektteam von Papergirl Zürich und wirkt im Vorstand vom Verein Rührwerk mit.

Papergirl

Verein Rührwerk

Die Wahlbaslerin und Betriebsökonomin mit Zürcher Dialekt ist seit der Geburt von OFFCUT mit dabei. Mit Liebe zu Materialien, Formen, Farben, Texturen und der Leidenschaft für Organisation und Administration baute Tanja den ersten Materialmarkt in Basel mit auf. Ihre kreative Ader zeigt sich an den Plattenspielern genauso wie beim Veranstalten und Gestalten von Events oder in ihrem Häuschen. Wenn Tanja nicht im OFFCUT ist, trifft man sie neuerdings öfters beim Wandern in der schönen Natur.

Wach und interessiert sind die Augen von Susanne, die ein Jahr nach der Gründung von OFFCUT zum Team Verkauf in Basel dazu stiess. Funktional und ästhetisch sind die Produkte, die sie mit ihrem Designstudio Diiis, gegründet nach dem Studium in Luzern und einem Praktikum in Köln, entwirft und realisiert. Im Materialmarkt lässt sich Susanne von der Vielfalt an Formen, Farben und Texturen auch für eigene Projekte inspirieren. Als Ausgleich liebt die schnelle Velofahrerin das dynamische Badminton-Spiel.

Diiis

Volker Schnarrenberger

Basel

Der gelernte Modelltischler Volker aka „Schnarre“, wie er sich selbst nennt, ist mit unterschiedlichsten Materialien und vielen Herstellungstechniken vertraut. Mit OFFCUT verbindet ihn das Kreislaufdenken und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Als „Materialheld“ ist er auf der Suche nach inspirierender Ware für den Verkauf im Materialmarkt und lässt sich dabei gerne selbst inspirieren für seine vielen Werk-, Bastel- und Kunstprojekte aus seiner aktuellen Ausbildung zum Primarlehrer.

Maren Stotz

Basel

Mit einer Vorliebe zur Ästhetik, die sie über viele Jahre am Kunstmuseum Basel einsetzte, treibt Maren die neue Erscheinung von OFFCUT voran sowie ein nationales Vermittlungskonzept. Als 2CV-Besitzerin liebt und lebt sie Gegensätze genauso wie kalten Kaffee, Katzen, der Duft von Sommerregen oder Kunst. In der Freizeit findet man Maren mit ihrer Familie auf dem Blumenfeld, auf Flohmärkten oder in der Badi.

Wenn es um die Erfindung und Umsetzung von Wiederverwertungsideen geht ist er ganz in seinem Element. Nebenbei findet und repariert er gerne Sachen und sagt nie nein zu gutem Kaffee. Matthias, ein Allrounder mit Erfahrung in allerlei handwerklichen Dingen, ruhiger Bestimmtheit und freudvoller Tatkraft. Der gelernte Hochbauzeichner studierte Szenografie und arbeitete mehr als 10 Jahre als Requisiteur, Beleuchter und Maschinist beim Film. Durch nachbarschaftliches Glück kam er genau zur richtigen Zeit zum OFFCUT-Team dazu.

Salome Thommen

Basel

Salome steckt viel Herzblut und konkrete Handlungsansätze in die innovative Projektentwicklung von OFFCUT Schweiz. Praktisch orientierte Lösungsansätze für die Herausforderung knapper Ressourcen findet unsere Frohnatur in den OFFCUT Materialmärkten sowie in ihrem Projekt 4seasons, mit dem sie sich für eine nachhaltige Ernährung einsetzt. Theoretisches Fundament zum Thema Nachhaltigkeit erarbeitete sich Salome beim Master im Sustainable Developement. Praktischer Ausgleich bietet ihr der Garten, dem sie viel Begeisterung und Zeit widmet.

4seasons

Wenn Silvan was gestaltet, dann hats Konzept. Als freischaffender Szenograf und gelernter Theatermaler hat er ein Gespür für Materialien, Farben und Formen. Diese Materialleidenschaft bringt er nun bei OFFCUT ein, indem viel tolles Material aufspürt und in den Materialmarkt transportiert und sich um Design und Garten kümmert.

Dominik Seitz

Basel

Mit seiner Erfahrung im strategisch konzeptionellen Management, die sich Dominik unter anderem in der Geschäftsleitung der Firma iart angeeignet hat, führt er OFFCUT in die Zukunft. Seit Sommer 2017 befindet sich das nationale Netzwerk im Aufbau, dem zukünftig möglichst viele Materialmärkte angehören sollen. Dominik ist seit über 30 Jahren leidenschaftlicher Fasnächtler, führte mit 35 Freunden eine eigene Bar und ist stolzer Papa.

Mit Erfahrungen bei OFFCUT Basel bringt Livia viel freudiger Elan und Pioniergeist mit in das Team von OFFCUT Zürich. Genauso viel ansteckende Freude bringen die von ihr gestalteten Wesen, Objekte und ihre LinolSchnittPortraits.
So verbindet sie all ihre Fähigkeiten, vielfältigen Interessen und Bekanntschaften zwischen dem Schreinerhandwerk, Kulturveranstaltungen und nachhaltigem Umweltdenken zu einem neu verwobenen, inspirierenden Netzwerk der Quer-, Um- und Neudenker.

Eigene Arbeiten

Der ernüchternde Verschleiss von tollem und einwandfreiem Material der Kulturszene motivierte die ausgebildete Szenografin zum Engagement für eine nachhaltige Lösung. Und so ist Mirja seit den Anfängen von OFFCUT Zürich begeistertes Teammitglied.

Unter ihren Händen entstehen seit Klein auf immer wieder neue phantasievolle Räume und Objekte - ob im Theater, Jugendtreff oder an Workshops, im Waldkindergarten oder mit dem eigenen Sohn: Das Kreieren und Gestalten ob alleine oder mit jungen Menschen, gehört zu ihrer Leidenschaft. Nebst Wolle, Luftpolsterfolie und Papierschnitzel interessiert sie sich für Pflanzen und deren Wirkung.

Basel
Zürich