OFFCUT
Basel

Team Basel

Marco Kleiner

Marco Kleiner

Materialbeschaffung und Infrastruktur

Susanne Roser

Susanne Roser

Verkauf

Salome Thommen

Salome Thommen

Verkauf, Benevols und Assistenz

Simone Steinegger

Simone Steinegger

Verkauf und Social Media

Sophia Scrivano

Sophia Scrivano

Springerin Verkauf

Tanja Gantner

Tanja Gantner

Leitung und Kommunikation

Evelyne Monney

Evelyne Monney

Aktivitäten

Désirée Sebele

Désirée Sebele

Springerin Verkauf

Babette Walder

Babette Walder

Springerin Verkauf

Marco Kleiner

Basel

Aus der unendlichen Vielfalt der zivilisatorischen Überschüsse, zu retten woraus nochmal Schönes entstehen kann, treibt Marco an. Mit Liebe wählt er aus, was später andere Hände kreativ verwandeln. Als wissensbegieriger Autodidakt freut er sich besonders über Materialspenden bei denen er sich vertiefte Materialkenntnisse oder Verarbeitungstechniken aneignen kann. Die Materialmarkt Infrastruktur unterhält er mit seinem vielseitigen handwerklichen Background und entwickelt sie stetig weiter.  Neben OFFCUT ist Marco mit seiner Firma «MachWerk» und dem Musikkollektiv «Parrhesia» als Tontechniker und Experte für Visuelles an diversen Events und Openairs anzutreffen. Den nötigen Ausgleich findet Marco beim Leben in einem Gemeinschaftsprojekt, im Alltag mit seinen Kindern und in der Musik.

MachWerk

Wach und interessiert sind die Augen von Susanne, die ein Jahr nach der Gründung von OFFCUT zum Team Verkauf in Basel dazu stiess. Funktional und ästhetisch sind die Produkte, die sie mit ihrem Designstudio Diiis, gegründet nach dem Studium in Luzern und einem Praktikum in Köln, entwirft und realisiert. Im Materialmarkt lässt sich Susanne von der Vielfalt an Formen, Farben und Texturen auch für eigene Projekte inspirieren. Als Ausgleich liebt die schnelle Velofahrerin das dynamische Badminton-Spiel.

Diiis

Salome Thommen

Basel

Salome steckt viel Herzblut und konkrete Handlungsansätze in die innovative Projektentwicklung von OFFCUT Schweiz. Praktisch orientierte Lösungsansätze für die Herausforderung knapper Ressourcen findet unsere Frohnatur in den OFFCUT Materialmärkten sowie in ihrem Projekt 4seasons, mit dem sie sich für eine nachhaltige Ernährung einsetzt. Theoretisches Fundament zum Thema Nachhaltigkeit erarbeitete sich Salome beim Master im Sustainable Developement. Praktischer Ausgleich bietet ihr der Garten, dem sie viel Begeisterung und Zeit widmet.

4seasons

Simone Steinegger

Basel

Simone sprüht vor Inspiration und Lebenslust. Sie erlebt die Materialvielfalt im OFFCUT mit allen Sinnen und freut sich immer Neues zu entdecken. Die bildende Künstlerin ist mit verschiedenen Werkstoffen vertraut, kennt viele Verarbeitungstechniken und experimentiert gerne. Seit einigen Jahren teilt sie ihr Wissen mit grosser Begeisterung in der Beratung und Projektentwicklung mit den Kund*Innen im Materialmarkt. Ihr Interesse für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen verbindet sie auch mit ihrer künstlerischen Praxis und verwendet vorwiegend Gebraucht- und Restmaterialien für die Produktion ihrer Objekte, Installationen und Performances.

simonesteinegger

Sophia Scrivano

Basel

Springerin Verkauf

Als junge Szenografin sieht sich die Baslerin verpflichtet ihre Aufmerksamkeit aktuellen soziopolitischen Themen zu widmen. Ausstellungen, Bühnenbilder und Installationen gehören zu ihrem Interessenfeld. OFFCUT stellt ihr dabei das Material zur Verfügung, um ihre Visionen zu verwirklichen. Als Inspirationsquelle und Vernetzungsmöglichkeit wirkt der Materialmarkt als Katalysator für ihre Projekte. Wenn sie gerade nicht im Materialmarkt arbeitet ist Sophia in der neusten Ausstellung oder im Theater anzutreffen.

sophiascrivano

 

Tanja Gantner

Basel

Die Wahlbaslerin und Betriebsökonomin mit Zürcher Dialekt hat OFFCUT 2013 mitgegründet. Bei OFFCUT verbindet sich ihre Sammelleidenschaft und Liebe zu Materialien, Formen, Farben, Texturen mit ihrem Flair für Zahlen und Betriebsprozesse. Als Organisationstalent spinnt sie die strategischen Fäden am Standort Basel und darüber hinaus im nationalen Netzwerk. Ihre kreative Ader zeigt sich an den Plattenspielern genauso wie beim Optimieren von Betriebsabläufen, dem Spielen mit ihrem kleinen Sohn oder beim Hantieren mit dem Akkuschrauber im Materialmarkt.

 

Schätze des Alltags wecken Evelynes kreative Ader und inspirieren sie für künstlerische Prozesse – querbeet durch alle Medien, Werkstoffe, Techniken. Wie ein roter Faden webt sich die Auseinandersetzung mit gebrauchtem Material durch ihre gestalterische Arbeit. Fasziniert vom Potenzial, umweltbewusstes Handeln mit Gestaltung zu verknüpfen und andere dafür zu begeistern. Vielfältige Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit als Kunst- und Kulturvermittlerin fliessen in die Aktivitäten bei OFFCUT. Parallel dazu gedeiht im Atelier die «zettelei», im Interkulturellen Garten wachsen Kräuter, Gemüse und ein soziokulturelles Wurzelgeflecht. Bei «apis & eve» arbeitet sie gemeinsam mit Bienen für deren Erhalt und eine süsse Portion Honig.

Désirée Sebele

Basel

Springerin Verkauf

Beobachten, Sammeln und Verknüpfen. Die detailverliebte Bekleidungsgestalterin arbeitet gerne physisch. Bei OFFCUT wird Désirée durch die grosse Vielfalt und Herkunft der Materialien und die unterschiedlichsten Kreationen der Besucher*innen inspiriert. Im Garten und Wasser oder beim Kochen und Essen verbringt sie ausgiebig Zeit in Gedanken beobachtend. Mit sorgfältig ausgewählten Materialien setzt sie visuell um, was sich in ihrem Kopf verknüpft hat. In der Selbständigkeit und als Studierende der Kunstvermittlung führt sie die entstandenen Ideen weiter. 

Babette Walder

Basel

Springerin Verkauf

Babette arbeitet gerne mit den Händen. Die junge Kunststudentin und Künstlerin liebt die praktische Auseinandersetzung mit Material und schafft ausgehend von dringlich-konkreten Visionen materialspezifische Werke. OFFCUT mit seinen unergründlichen Materialschätzen hat meist die Ressourcen dazu. Auch an Skurrilitäten, welche die Träumerin in Kunst und Alltag liebt, sowie Kontakt zu anderen Machfreudigen, fehlt es dort nicht. Stets versucht, sich selbst und ihre Praxis weiter zu entfalten, findet man die ursprüngliche Zürcherin meist irgendwo in Basel, oder anderswo.

Instagram

Zürich
Bern
Luzern
St. Gallen